mehr:

... Ich verstehe unter Ballast vor allem Erinnerungen, die mit starken Emotionen verbunden sind und in uns immer wieder die gleichen belastenden Handlungsmuster drängen. Unser Körper tut das, weil er Erlebtes unbewertet in unser Unterbewusstsein abspeichert und in einer nächsten vergleichbaren Situatuion aus diesem Unterbewusstsein handelt. Der Körper macht dies, um Energie zu sparen. Handlungen aus dem Unterbewusstsein kosten nur ca. 1/20 der Energie, die es kostet, wenn wir bewusst handeln. Prof. Dr. John-Dylan Haynes, Berlin, hat nachgewiesen, dass unser Gehirn bis zu sieben Sekunden schneller agiert, als es von uns bewusst wahrgenommen wird. Sprich: unser erster Gedanke hinkt unserem Unterbewusstsein zu diesem Gedanken bis zu 7 Sekunden hinterher. Wenn du erfolgreich sein möchtest -  egal worin - solltest du dir diese 7 Sekunden genauer anschauen.

 

Hier handelt deine emotionale Intelligenz, dein Unterbewusstsein.  Es bedient sich dabei aus einem Fundus an Erfahrungen und Prägungen aus der Vergangenheit. Manchmal agiert dein Unterbewusstsein in deinem Sinne, wenn du nämlich bremst und erst danach erkennst, dass du beinahe über die rote Ampel gerauscht wärest.

 

Und manchmal agiert da etwas, was dich in Diskussionen nicht zum Zug kommen lässt, was dich unsicher macht, was dich überreagieren lässt, dir den Angstschweiß kalt über die Haut ziehen lässt oder die den falschen Satz in den Mund legt. Ängste, Blockaden oder Ballast... wie nennst es du? Und du würdest es lieber heute als morgen ablegen, wenn du nur wüsstest wie.

                                                                                                                                                                               (zurück)


Anrufen

E-Mail

Anfahrt